Ein paar Bilder aus Senheim

Senheim ist einer unserer Hauptorte für den Sommer geworden. Durch eine große Zahl an Wingertsbrachen, die für uns alle gut erreichbar sind, eignet sich fast die gesamte Lage zum Hüten.

Das ist ein Bild aus einer der Brachen, die wir jetzt noch einmal neu hinzu genommen haben. Es wird spannend zu beobachten sein, wie sich diese durch die Beweidung verändern wird.

Ich sehe die Veränderungen auf den Brachen noch, doch ich denke, dass der Anblick für die Menschen vor Ort schon normal geworden ist. Selbstverständlich sozusagen.

Hinzu kommt, dass die Veränderung durch Beweidung natürlich langsam geht. Oder in einem solch feuchten Jahr wie diesem auch gar nicht so recht vorwärts kommt.

Dauergrünland, Weidesysteme kann man eben nicht einfach umbrechen und neu einsehen.

Auch Mulchen macht nur in begrenztem Ausmaß Sinn. Es muss immer auf die mögliche Beweidung angepasst sein und nicht umgekehrt. Sonst wächst alles viel schneller wieder zu, als man es frei gestellt hat.

Aber wir kommen wieder, Senheim 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.